Unabhängige Wählervereinigung BÜRGERBLOCK mit verjüngtem Vorstand

Die unabhängige Wählervereinigung Bürgerblock Bad Honnef e. V. hat auf seiner ordentlichen Mitgliederversammlung einen neuen, deutlich verjüngten Vorstand gewählt:

Bürgerblock

Von links nach rechts: 1. Vorsitzender und Pressesprecher Christoph Kramer (54) 2. Vorsitzender Thomas Oelpenich (54) Geschäftsführer Stefan Scharfenstein (50) Kassenwart Hans-Heribert Krahe (55) Nachwuchs- und Neue Medienbeauftragte Carolin Julia Dißmann (32) Stellvertretender Nachwuchs- und Neue Medienbeauftragter Stefan Krahe (30) Fraktionsvorsitzender als geborenes Mitglied Karl-Heinz Dißmann (68) Beisitzer Karl-Heinz Krumscheid (62)

 

 

 

 

 

Man nutzte die Versammlung auch dafür sich mit den Ergebnissen der Kommunal- und Bürgermeisterwahl auseinanderzusetzen und diese zu analysieren. Das Otto Neuhoff als unabhängiger und hochkompetenter Bürgermeister platziert werden konnte ist ein wesentlicher Verdienst des BB, der das bürgerliche Lager überzeugen konnte unabhängige Politik ohne parteipolitische Grenzen zu wählen. Eine richtige Entscheidung – es werden pragmatische und sachorientierte Maßnahmen umgesetzt.

Zufrieden zeigte sich der BB auch mit den Ergebnissen der Kommunalwahl, der mit 6 Sitzen im Rat auch die zweitjüngste Fraktion stellt und als drittstärkste politische Kraft in Honnef bestätigt wurde.

In den kommenden 6 Jahren steht der BB für die folgenden Schwerpunktthemen:

1. Wohnraum für junge Familien nebst integriertem, nachhaltigen Verkehrskonzept – viele Familien suchen in Bad Honnef verzweifelt nach bezahlbarem Wohnraum und wandern in die benachbarten Gemeinden ab, wo ihnen dieser ausreichend zur Verfügung steht.

2. Professionelle Wirtschafts- und Stadtentwicklungspolitik – Vermarktung der leerstehenden Gewerbeflächen in Berg und Tal; zügige Umsetzung eines vernünftigen Innenstadtkonzepts mit einem integrierten Konzeptes für intelligente Verkehrs-und Parkraumlösungen.

3. Schaffung von Infrastrukturen für ein ausreichendes und nachhaltiges Angebot an Kindergärtenplätzen und Schulen – eine zwingende Voraussetzung damit Bad Honnef eine attraktive Stadt für junge Familien wird und bleibt.

4. Strukturelle Sanierung der städtischen Finanzen unter Einbeziehung aller städtischen Beteiligungen – nur ein ausgeglichener Haushalt bietet uns Gestaltungsmöglichkeiten für die Stadt.

Hier können Sie die Pressemitteilung als PDF downloaden. 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.