Bad Honnef: Tempo 30 in der City

Zu einer Umfrage von honnefshopping.de haben wir unsere Stellungnahme wie folgt abgegeben:

Gegen Tempo 30-Zonen ist grundsätzlich nichts einzuwenden aber nur dort wo diese auch notwendig sind. Effektive und effiziente Mobilität soll nicht mit einem flächendeckenden Tempolimit begrenzt werden, so wie es Rot-Grün fordert. Der Bürgerblock steht hier für sachgerechte Entscheidungen und das bedeutet es sollte so bleiben wie es bis jetzt auch geregelt ist.

Zu beachten ist auch, dass man mit einer solchen Regelgeschwindigkeit Fußgänger und Radfahrer eine Scheinsicherheit geben würde, die sich aber mit dem tatsächlichen Verkehrsverhalten nicht widerspiegelt.

Mit der Einrichtung von Zebrastreifen an sinngebenden Stellen kann man das Problem der Überquerung der Straßen leicht lösen. Im City-Bereich von der Sparkasse bis hin zur Linzer Straße/Ecke Saynscher Hof ist die Situation relativ entspannt. Voraussetzung ist natürlich, dass die Passanten egal ob junge oder ältere Menschen den Zebrastreifen auch nutzen.

Zum Artikel bei honnefshopping.de

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.